Kampfsport & Selbstverteidigung für Kinder ab 3 Jahren Ratingen / Düsseldorf

Kampfsport & Selbstverteidigung für Kinder ab 3 Jahren

Es gibt viele Gründe, warum Kinder sehr früh mit Kampfsport & Selbsterverteidigung starten sollten

Den Kurs Kampfsport & Selbstverteidigung für Kinder ab 3. bieten wir bereits seit vielen Jahren in der Sportschule Asia in Ratingen an. Dieser Kurs findet am Mittwoch, Donnerstag und Freitag von 15.00 bis 16.00 Uhr statt. Es werden spielerisch Kampfsportelemente aus dem Taekwondo, Ringen, Boxen, Brazilian Jiu – Jitsu trainiert. Die Trainer sind Thaddäus Sienczak und Alex Sandro Malheiro. Es werden außerdem motorische Fähigkeiten trainiert, die Kleinen lernen z.B.  sicher laufen und rennen, auf zwei Beinen hüpfen, zu balancieren und auf einem Bein stehen. Ab vierten Lebensjahr werden diese Bewegungen nun noch sicherer und flüssiger, da Muskeln und Nervensystem sich stetig weiterentwickeln.

Am besten ist es, schon im Kindesalter einen Kampfsport und Selbstverteidigungs Kurs zu besuchen.

Kampfsport und Selbstverteidigung stärken das Sicherheitsgefühl der Kinder, beeinflusst ihre körperliche Entwicklung und lehrt sie Disziplin. Damit die Ausbildung effektiv ist, ist es wichtig, dass sie regelmäßig stattfindet. Welche Art von Kampfsport ist für mein Kinde geeignet? Das können die Kinder und ihre Eltern in diesem Kampfsport & Selbstverteidigungskurs herausfinden. Die Kinder können sich mit dem erreichen des 5. Lebensjahr für eine bestimmte Kampfsportart entscheiden:  Taekwondo, Kickboxen, Muay Thai, Jiu-Jitsu oder Boxen. Sport für Kinder sollte nicht gewalttätig sein. Aus diesem Grund wird immer betont, daß man fair sein soll und wir ein Team sind. Das Kind mit dem man übt ist kein Gegner, sondern ein Partner, der einem hilft, besser zu werden.

Taekwondo für Kinder ab 3 Jahren in Ratingen

Ein wichtiger Teil des Trainings ist das Taekwondo und Brazilian Jiu Jitsu.

Eine Studie hat gezeigt zeigte, dass das Üben von Kampfsportarten – speziell Taekwondo und Karate – die Aufmerksamkeit bei Kindern steigert. Die Kinder konnten auch in hitzigen Situationen ein gewisses Maß an Selbstbeherrschung bewahren. Die Forscher fanden heraus, dass das Kampfsporttraining das Ausmaß an aggressivem Verhalten bei den Jungen verringerte und dass sie eher bereit waren, einzugreifen und jemandem zu helfen, der gemobbt wurde, als vor der Teilnahme an dem Training.

Brasilianisches Jiu-Jitsu wird für kleine Kinder empfohlen.

Das Wissen, wie man sich verteidigen kann, ist zum Beispiel in der Schule nützlich, wenn ein Kind von einem älteren Schüler angegriffen wird. In dieser Kampfsportart gibt es keine aggressiven Techniken (keine Schläge, Tritte). Das Kind lernt weder Gewalt noch Brutalität. Das Kleinkind erwirbt das Wissen, welche Kontrollposition es einnehmen muss und welche Technik es anwenden kann, damit der Gegner aufgibt.

Im Jiu-Jitsu ist es notwendig, den Gegner so schnell wie möglich zu Boden zu bringen und die Konfrontation zu beenden. Das Erlernen der Kunst der Selbstverteidigung ermöglicht es Ihnen, aus einer Konfrontation mit einem älteren und stärkeren Gegner siegreich hervorzugehen. Es ist wichtig, dem Gegner Vertrauen entgegenzubringen. Natürlich ist eine gewaltsame Lösung nicht das Hauptziel. Man darf nicht vergessen, zu verhandeln und dem Gegner zu erlauben, sich ehrenhaft zu ergeben. Beim Kampfsporttraining werden Freundschaften geschlossen, die jahrelang halten. Kampfsport und Selbstverteidigung erhöhen nicht nur die Sicherheit der Kinder, sondern lehren sie auch, ein Ziel anzustreben, und trägt zum Stressabbau bei Kindern bei.

BJJ & Selbstverteidigung für Kinder ab 3 Jahren

Kampfsport und kindliche Entwicklung

Warum sollten Sie Ihr Kind zu einem Selbstverteidigungskurs anmelden? Das Erlernen von Kampfsportarten ermöglicht Ihrem Kind eine bessere Entwicklung. Kampfsport und Selbstverteidigung für Kinder wirken sich auf die soziale, emotionale, intellektuelle und spirituelle Entwicklung sowie auf die körperliche Entwicklung aus. Um die richtigen Selbstverteidigungsreflexe zu entwickeln, bedarf es jahrelanger Übung. Kinder, die am Selbstverteidigungstraining teilnehmen, trainieren ihre Fitness und verbessern ihre motorische Koordination. Während des Trainings wird der Schwerpunkt auf allgemeine Entwicklungsübungen gelegt, die es dem Kind ermöglichen, Schnelligkeit, Beweglichkeit, Ausdauer und Körperkraft zu entwickeln.

Wie beeinflusst der Kampfsport die soziale Entwicklung eines Kindes?

Das Training entwickelt die Fähigkeit des Kindes, in einem Team zu arbeiten, und die Fähigkeit, auf gesunde Weise zu konkurrieren und zu konkurrieren. Die Kinder nehmen gemeinsam mit ihren Freunden an Übungen teil, feuern sie bei Wettkämpfen an und nehmen selbst an Wettkämpfen teil. Kampfsport und Selbstverteidigung haben einen Einfluss auf die emotionale Entwicklung von Kindern. Sie lehren Kinder, wie sie sich in gefährlichen, stressigen oder lebensbedrohlichen Situationen verhalten sollen. Die Teilnahme an Wettkämpfen bringt nicht nur Erfolge, sondern auch Misserfolge. Kinder lernen, ehrenhaft zu gewinnen und ehrenhaft zu verlieren. Erfolg im Sport kann das Selbstwertgefühl eines Kindes nachhaltig stärken.

Warum entwickeln Kampfsportarten die Intelligenz eines Kindes? Beim Kämpfen geht es vor allem darum, die Bewegungen des Gegners vorauszusehen und darauf zu reagieren. Während der Ausbildung muss das Kind denken. Es trainiert das Gedächtnis und die Konzentration.

Kampfsport & Selbstverteidigung für Kinder ab 3 Jahren Düsseldorf

Körperliche Vorteile:

Verbesserung von Kraft, Fitness, Körperkoordination und Reflexen

Verbesserung der Körperspannung

Verbesserung des Herz- Kreislaufs

Mentaler und psychologischer Nutzen:

Aufbau eines starken Selbstbewusstseins, Selbstvertrauens und Selbstwertgefühls – dies wird ihnen auch im Alter in allen Lebensbereichen helfen!

Größere Fähigkeit, Hindernisse und Herausforderungen im Leben zu meistern.

Da es sich bei Kampfsport und Selbstverteidigung für Kinder ab 3 Jahren um eine sehr körperliche Aktivität handelt, ist sie auch eine der effektivsten Möglichkeiten zur Verbesserung der geistigen Gesundheit. Regelmäßiger Sport kann sich äußerst positiv auf Depressionen, Angstzustände, ADHS und vieles mehr auswirken. Außerdem baut er Stress ab, verbessert das Gedächtnis, hilft, besser zu schlafen, und hebt die allgemeine Stimmung. Dies wiederum trägt dazu bei, dass ein Kind oder ein Erwachsener im Studium und im Berufsleben bessere Leistungen erbringen kann.

Sich sicher fühlen, indem wir ihnen helfen sich gegen Gefahren zu schützen:

Anti-Mobbing

Gefahr durch Fremde

Bewusstseinsbildung

Wie man Gefahren vermeidet

Wie man auf Gefahren reagiert

Erlernen wichtiger Lebenskompetenzen:

Selbstbeherrschung

Disziplin

Ehre

Teamarbeit

Respekt

Bescheidenheit

Moralische und ethische Werte

Mehr Respekt und Disziplin zu Hause und auch in der Schule!

Entwicklung enger Freundschaften – es ist eine Tatsache, dass diejenigen, die zusammen trainieren, ein starkes Band zwischen sich entwickeln, das einem hilft, ein gesundes soziales Leben zu führen und soziale Fähigkeiten weiter zu entwickeln.

Ein Gefühl der Zugehörigkeit und des Teilhabens an etwas Großartigem!

All diese Fähigkeiten und Vorteile bleiben ihnen erhalten und werden ihnen ihr ganzes Leben lang helfen, was wirklich unbezahlbar ist!

Kampfsport für Kinder ab 3 Jahren

Kampfsport und Selbstverteidigung Kinder ab 3 Jahren am Mittwoch von 15.00 – 16.00 Uhr

Kampfsport und Selbstverteidigung Kinder ab 3 Jahren am Donnerstag von 15.00 – 16.00 Uhr

Kampfsport und Selbstverteidigung Kinder ab 3 Jahren am Freitag von 15.00 – 16.00 Uhr

Beitragskosten: ab 38,00 € im Monat

Trainer: Thaddäus Sienczak und Alex Sandro Malheiro